Hotel Bellaria Igea Marina Rimini Adria Italien mit Junior-Suite, Verbindungszimmer Ferienwohnung mit Schwimming Pool in Bellaria Igea Marina Rimini Adria Italien

Auf Entdeckungsreise im Inland – zwischen Küste, Hügeln und historischen Städtchen

Ein Blick in Richtung Hügel reicht, um Geschichte, Kunst, Kultur, Tradition und großartige gastronomische Höhepunkte zu erleben.
Schnell verliebt man sich in das Marecchia-Tal, mit seinen historischen Städtchen und Burgen aus der Malatesta-Zeit, leicht lässt man sich faszinieren von den Spuren, die die alten Römer überall hinterlassen haben, aber auch von großartigen Schätzen aus dem Mittelalter und der Renaissance.
Man kann aber auch einen Tagesausflug in eine der fabelhaften Kunststädte Italiens unternehmen

VENEDIG
200 Km - FLORENZ 160 Km - ROM 350 Km

Rimini... Spuren der Geschichte

In Rimini gibt es nicht nur Strand und Meer. Gleich bei einem ersten Spaziergang durch die Altstadt stößt man auf geschichtlich und kulturell hochinteressante Gebäude, wie das römische Amphitheater, das herrliche Domus des Chirurgen aus dem II, Jh. n. Chr., den Augustus-Bogen, das antike Stadttor, das 27 v.Chr. zu Ehren von Oktavian Augustus errichtet wurde, die Tiberius-Brücke, von Augustus geplant, aber von Tiberius um Jahr 27 n.Chr. vollendet.
Aber die Hauptattraktion ist mit Sicherheit der Malatestia-Tempel, ein Juwel aus der Renaissancezeit, von Leon Battista Alberti für die Herrscherfamilie Malatesta entworfen. Hier hängen wertvolle Gemälde von Piero della Francesca, Matteo dei Pasti, Agostino di Duccio, ein großes Gemälde von Vasari und ein bedeutendes Kruzifix von Giotto.
Aus der Malatesta-Zeit stammt auch das Castel Sismondo, Wohnsitz der Adelsfamilie in Rimini, in dem heute beachtenswerte internationale Ausstellungen stattfinden.

San Marino, antikes Streben nach Freiheit

La Repybblica di san MarinoAntike, berühmte Republik mit unschätzbar wertvollen Museen, Gebäuden und bedeutendem geschichtlichen Hintergrund – eine einmalige mittelalterliche Panoramaterrasse auf dem 750 m hohen Titan-Berg, von dem aus die Küste der Romagna zu sehen ist. In San Marino kann man in engen, steilen Gässchen spazieren gehen und die suggestive Altstadt entdecken, aber auch viele kunsthandwerkliche Gegenstände und Souvenirs erstehen. (30 Km)

Gradara, wie aus dem Märchen

GradaraEin antikes Städtchen, in dem eine Atmosphäre wie aus alten Märchen zu spüren ist. Hier leben die Legenden um die mitreißende, tragische Liebesgeschichte zwischen Paolo und Francesca weiter, die Dante so meisterhaft besungen hat.
Der Zauber der alten, mächtigen Mauern lässt das Mittelalter vor unseren Augen auferstehen, auch dank zahlreicher Veranstaltungen, bei denen alte Tänze und Gebräuche der Einwohner jener Zeit im Mittelpunkt stehen. Ein Abendspaziergang durch die Gassen, durch die zauberhaft beleuchtete Burg, die von uralten Eichen umgeben ist, wird zu einem unvergesslichen romantischen Erlebnis für Liebespaare. Hier fließen Liebe, Poesie, Geschichte und wunderbare Landschaft zusammen. (40 Km)

Santarcangelo, die wahre Romagna aus alten Zeiten

Santarcangelo di RomagnaSantarcangelo di Romagna ist wegen seiner Traditionspflege, der Baudenkmäler, der geheimnisvollen Grotten, der Volksfeste und des Theaterfestivals ein ganz besonderes Erlebnis. Hier steht die Wiege des Schmiedekunsthandwerks und des Rostfarbdrucks, der typischen Maltechnik aus der Romagna. Santarcangelo liegt nur wenig von der Küste entfernt, bietet aber die ganz besonders eindrucksvolle Atmosphäre der Ortschaften im Inland. (8 Km)

San Leo, unvergesslicher Ausblick von der Burg

La Rocca di san LeoSan Leo liegt auf einem Hügel in 600 m Höhe und bietet ein einmaliges Panorama. Der Blick reicht von den Wäldern bis zu Felsgipfeln, von Gebirgsfurchen bis zu Burgen, von alten Gehöften bis zum Fluss Marecchia. In der Burg selbst kann die Gefängniszelle des Cagliostro besichtigt werden, eines Alchimisten, der nach dem Stein der Weisen suchte. Im Stadtzentrum, das durch das siebzehnte Jahrhundert geprägt wurde und sehr gut erhalten ist, erhebt sich der monumentale, einzigartige Kirchenkomplex, der San Leo zu einer wahrhaften „Kunststadt” macht. (30 Km)

Urbino, antike Stadt, ein Kunst- und Kulturschrein

UrbinoUrbino ist heute ein Synonym für Kunst und Kultur und wurde von der Unesco zum „Weltkulturerbe” erklärt. Das berühmte Museum im Herzogspalast zeigt Kunstwerke aus dem vierzehnten bis zum siebzehnten Jahrhundert. Ganz besonders sehenswert sind die Bauwerke aus der Renaissance, ein hervorragendes Beispiel für die italienische Architektur aus jener Zeit. In Urbino sind zahlreiche Werke des weltberühmten Raffaello ausgestellt, der hier geboren wurde, aber auch Werke von Piero della Francesca undl Giambellino.
Ganz typisch sind die kleinen Handwerksläden in der Altstadt, in denen man bei alten Arbeitstechniken zuschauen und kunsthandwerkliche Gegenstände erwerben kann. (60 Km)

Ravenna, in die Geschichte eintauchen

Il Mausoleo di Ravenna Bei einem Besuch in Ravenna werden Sie die wundervollen Schätze dieser Stadt entdecken, die dreimal Hauptstadt war: des westlichen Römischen Reichs, des Gotenkönigs Theoderich und des Byzantinischen Reichs in Europa. In der Nähe eines herrlichen Pinienwalds erhebt sich der großartige Komplex der Basiliken mit Baptisterium und Mausoleum (die bekannteste ist die Basilika San Vitale). Die Harmonie der klassischen Proportionen verschmilzt mit dem kostbaren Marmor und den berühmten byzantinischen Mosaiken.
In Ravenna, im Kloster des Hl. Franziskus, liegt zudem die Grabstätte von Dante Alighieri, des großen italienischen Dichters aus dem Mittelalter. Ravenna ist aber nicht nur für seine Kunstwerke bekannt, sondern auch wegen der prächtigen Allee mit ihren Luxusgeschäften. (55 Km)

Die Grotten von Frasassi, magische und surreale Welt

Le grotte di FrasassiEine der berühmtesten Kalksteingrotten Italiens ist eine weitere Attraktion, bei der Sie entdecken können, wozu die Natur fähig ist. In Begleitung von Führern werden die Besucher durch die verschiedenen Grottensäle geführt und dort von der magischen Atmosphäre in Bann gezogen. Eine Reise ins Innere der Erde, in eine irreal stumme Welt, in der nur das unablässige Tropfen des Wassers zu hören ist, das die Grotten weiter leben lässt und immer wieder verändert.(140 Km)

Ausflüge mit dem Motorboot, Spaß auf hoher See

Le grotte di FrasassiAuf jeden Fall sollte man im Urlaub hier einen der entspannenden, amüsanten Ausflüge mit dem Motorboot mitmachen, die das zuvorkommende Bootsteam unter anderem auch für die Gäste des Hotel & Resort Paris anbietet. Jeden Tag steht ein anderes Ziel zur Auswahl: eine Kreuzfahrt entlang der Küste, ein Besuch im Aquarium und Delphinarium ... immer mit leckeren Fischgerichten, Wein, Musik und Tanz an Bord! (Abfahrt am Strand von Bellaria)